Hippotherapie

Hippotherapie-1CesarM

Hippotherapie ist eine physiotherapeutische Maßnahme, die bei behinderten Personen durch das Pferd wirksam wird. Der direkt auf dem warmen, bewegten Rücken Sitzende muss ständig aktiv auf diese Bewegungen reagieren. Der Muskeltonus wird dadurch günstig beeinflusst, Bewegungsabläufe werden geübt, Gleichgewicht, Koordination, Atmung, die gesamte Sensorik und Psyche werden in der Hippotherapie angesprochen.

Der Verein “Zuversicht” hat durch den Ankauf des Therapiepferdes Cesar seit Juli 1997 die Möglichkeit Hippotherapie anzubieten.

Die Therapien finden in Ruders am Zucht- u. Ausbildungsbetrieb von Karin & Christian Kanzian statt, wo Cesar auch untergebracht ist. Der Verein kommt für die Kosten der Unterbringung, Verpflegung, Pflege und tierärztlichen Versorgung des Pferdes auf.

Durchgeführt wird die Hippotherapie ausschließlich durch diplomierte Physiotherapeutinnen mit abgeschlossener Zusatzausbildung, eine Pferdeführerin begleitet die “Reitstunde”. Diese Behandlung muss ärztlich verordnet und für den Patienten individuell angepasst sein. Ab einem Grad der Behinderung von 50% gibt es die Möglichkeit, beim BASB (Abteilung N3) eine Unterstützung zu den Therapiekosten zu beantragen.

Kontakt:

Karin Kanzian                     Tel.Nr. 0664/137 37 81
Lehrwart für integratives Reiten mit Trainerlizenz